NEUES > HERBSEXKURSION ZUM HAUS DER GESCHICHTE BONN

Archive

25. Oktober 2019

Herbsexkursion zum Haus der Geschichte Bonn

Der Plaidter Geschichtsverein besuchte am 20. Oktober mit 43 Teilnehmern die aktuelle Ausstellung.



Bonn. Zwei kompetente Museumsführer begleiteten die Exkursionteilnehmer in zwei Gruppen durch die Ausstellung.
Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland präsentiert in einer beeindruckenden Dauerausstellung die Geschichte beider deutschen Teilstaaten von 1945 bis in die Gegenwart. Rund 7.000 Exponate werden gezeigt: vom Eisenbahn-Salonwagen der Bundeskanzler über ein Original Kino aus den fünfziger Jahren bis zu Teilen der Berliner Mauer, Honeckers Haftbefehl und der ersten Green Card für einen ausländischen IT-Spezialisten. Lebendige Inszenierungen und Zeitzeugeninterviews begleiten den Besucher durch die Ausstellung.
Derzeit präsentiert das Haus passend zum "Brexit" die Sonderausstellung "Very British- ein deutscher Blick". In acht Räumen greift die Ausstellung verschiedene Aspekte der deutsch-britischen Beziehungen auf. Den Auftakt macht das deutsche Entsetzen über die Brexit-Abstimmung. Ein Rückblick in die Zeitgeschichte zu Adenauer und Churchill zeigt, wie gespalten das Verhältnis der Briten zum Festland schon seit 1945 ist. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Großbritannien von einer Besatzungsmacht schnell zum Verbündeten und zum kulturellen Leitbild. Mit wertvollen Leihobjekten aus dem britischen Königshaus, Klassikern aus Musik und Film nimmt die Ausstellung bewusst die deutsche Perspektive ein und blickt auf die vielen britischen Besonderheiten, die auch uns beeinflusst haben und immer noch beeinflussen.

Zurück zur Übersicht