NEUES > EXKURSION ZUR "RÖMERWELT" RHEINBROHL

Archive

07. Mai 2017

Exkursion zur "Römerwelt" Rheinbrohl

Interessante Veranstaltung

Die Frühjahrsexkursion des Plaidter Geschichtsvereins führte zur "Römerwelt" in Rheinbrohl am UNESCO Welterbe "Limes". Hier nahm die Grenze, lateinisch "Limes", zwischen dem Römischen Kaiserreich und den germanischen Stämmen ihren Anfang. Das dortige Museum führt die Besucher unter dem Motto "Erlebnis mit allen Sinnen" interaktiv und spielerisch an die Welt der Römer heran. Im Mittelpunkt steht das Leben am Limes. Anfassen und Ausprobieren sind hier nicht verboten, sondern erwünscht. Die 90-minütige Erlebnisführung mit einer kompetenten Museumsführerin begann im großen Ausstellungsraum mit vielen Exponaten und Schautafeln zum Leben der Römer in Germanien. In drei Themenbereichen wird der Alltag der stationierten Truppen am Limes und im Kastell dargestellt, das Leben der Zivilbevölkerung auf beiden Seiten des Grenzwalls und die Gründe für die Zerstörung des Limes. Vorbei am Kräutergarten und der Nachbildung einer römischen Pfahlramme steht im hinteren Teil des Museumsgeländes das "Sicusgebäude" mit mehreren kleineren Ausstellungsräumen, wie Schmiede, Backhaus, Schlafstellen der Soldaten im "Contubernicum", Steinmetzwerkstatt und Waffenkammer. Die Museumsanlagen der "Römerwelt" sind nicht nur eine historische Ausstellung. Vielmehr wird mit einem "Sehen-Verstehen-Erlebnis" Geschichte greifbar veranschaulicht.










Unsere Stars


Zurück zur Übersicht