NEUES > MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2014

Archive

08. Dezember 2014

Mitgliederversammlung 2014

Jahreshauptversammlung des Plaidter Geschichtsvereins im Gründungslokal.

Über 50 Personen folgten der Einladung zur Mitgliedersammlung in das "Hotel Geromont". Zunächst gedachte man der verstorbenen Mitglieder Hans Peter Fölbach, Resi Leyendecker und Anita Esper. Danach ging es zügig durch die Tagesordnung. Vorstandswahlen standen an, die Wilhelm Anheier routiniert leitete. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt.
Aus dem ausführlichen Jahresrückblick hier einige Punkte: Beim Stammtisch werden jeden Monat geschichtliche und aktuelle Ereignisse beleuchtet, meist durch Bildmaterial ergänzt; im Februar wurde das zweite Feld der historischen Kreuze auf dem Friedhof fertiggestellt, im April die renovierte Quelle am "Hützeborn" an die Ortsgemeinde übergeben und der Weinberg im Eifler-Loch bekam eine Treppe. Den Frühjahrsvortrag über den "Rohstoff Bims" hielt die promovierte Historikerin Hildegard Brog aus Heimbach. Die Exkursionen zum Kloster Maria Laach und zum Hambacher Schloss in der Pfalz waren ausgebucht. Bei der ersten "BuchRegional" präsentierte sich der Geschichtsverein in Miesenheim und beim bundesweiten Vorlesetag waren Vereinsmitglieder in den Kindergärten aktiv. Die Homepage wurde im vergangenen Jahr über 20.000-mal besucht, wobei mehr als 70.000-mal einzelne Seiten aufgerufen wurden. Der Verein hat zurzeit 454 Mitglieder. Das jüngste ist Felix Thewalt aus der Schweiz und das älteste Heinrich Mötter mit 90 Jahren.
Den Vortrag an diesem Abend übernahm Harald Breitbach. Es ging um den gebürtigen Plaidter Hans Adolf Kanter (1925-2004), der lange Jahre mit beachtlichem Erfolg für die DDR die obersten Gesellschafts- und Regierungsebenen ausspionierte. Am Ende der Versammlung erhielten die erschienenen Mitglieder den 12. Band der Plaidter Blätter.



Elmar Weinand


Frank Neupert


Wolfgang Horch


Harald Breitbach

Zurück zur Übersicht