NEUES > VORTRAG ÜBER DIE LUFTBILDARCHÄOLOGIE

Archive

07. April 2008

Vortrag über die Luftbildarchäologie

Der Plaidter Geschichtsverein konnte den Archäologen Dr. Lutz Grunwald, vom Forschungsbereich Vulkanologie, Archäologie und Technikgeschichte (VAT) Mayen für diesen sehr interessanten Vortrag gewinnen. Die Veranstaltung fand statt am Freitag, den 14. März im Foyer der Plaidter Hummerichhalle.

Im Jahr 1909 landete das erste Luftschiff auf der Karthause bei Koblenz. Seit dem Jahr 1911 wurde dieser Platz auch als Rollfeld für Motorflugzeuge genutzt. Seit dieser Zeit war der Siegeszug der Luftfahrt nicht mehr zu stoppen. Sehr früh nutzte auch die Archäologie Flüge für aus der Luft aufgenommene Fotos wichtiger Fundplätze. So konnte schon 1932 die auf dem Katzenberg bei Mayen durchgeführte Ausgrabung aus der Luft dokumentiert werden. Der Vortrag hat für den Raum Mayen-Koblenz die Entwicklung der Luftfahrt und der Luftbildarchäologie bis in die heutige Zeit vorgestellt.

Anhand ausgewählter Beispiele, wie der röm. Grabgarten in der Gemarkung Plaidt, wurde die Methode und der Nutzen dieser modernen zerstörungsfreien Prospektionsmethode vor Augen geführt.

Knapp 100 Personen waren der Einladung des PGV gefolgt diesen äußerst interessanten Vortrag anzuhören und sich über die unterirdischen Anlagen zu informieren. Danach verweilte man, es ist nun schon Tradition geworden, bei einem guten Gläschen Wein. Für den Vortrag in 2009 ist schon der Plaidter Wein zurückgelegt.

Begrüßung durch den Vorsitzenden Frank Neupert


Knapp 100 Besucher waren der Einladung gefolgt


Dr. Lutz Grunwald


Römischer Grabgarten bei Plaidt


So stellt sich die Archäologie einen Grabgarten vor


v.l.n.r. Horst Raab, Frank Neupert, Dr. Grunwald, Gert Fröhlich

Zurück zur Übersicht