NEUES > BILDSTOCK IN DER SAFFIGER STRAßE

Archive

06. Juni 2006

Bildstock in der Saffiger Straße

Restaurierung im Mai 2006 abgeschlossen

Ein Lob der Fam. Hickmann!

Bildstock vor der Restaurierung


Beim Straßenausbau in den 1960er Jahren war der Bildstock an der Kreuzung Ochtendunger/Saffiger Straße im Weg und letztlich wegen des Einsatzes von Baufahrzeugen im Erhalt gefährdet. Er wurde demontiert und auf die Einfriedungsmauer des Anwesens von Alois Hickmann (heute: Hoflädchen Hickmann) umgesetzt. Im Herbst 2005 ließ die Familie das „Heiligenhäuschen“ neu verputzen und jetzt streichen.
In die bislang leere Nische wurde jetzt ein kunstvoll gehauenes Steinkreuz eingebaut, das Hermann Erikson im letzten Jahr dem Plaidter Geschichtsverein überlassen hatte. Es ist aus Basalt, der aus der alten „Grube Kaes“ oberhalb des neues Baugebietes „Unter der Beul“ stammt. Damit ist es ganz nahe an den Ort zurückgekehrt, an dem es als unbehauenes Stück Stein gebrochen wurde. Bildstock und Kreuz ergeben ein passendes Ensemble.

Zurück zur Übersicht